Erdbestattung

Eine Erdbestattung darf nur auf einem Friedhof vorgenommen werden. Bei dieser traditionellen Form der Bestattung wird die bzw. der Verstorbene in einem Holzsarg der Erde übergeben.

Feuerbestattung

Bei der Feuerbestattung erfolgt zunächst die Einäscherung des Körpers in einem Holzsarg.

Dann wird die Asche in einer Urne auf einem Friedhof oder in geeigneter Form in einer Kirche beigesetzt.

Die Asche kann auch auf einer hierfür bestimmten Stelle (Streuwiese) eines Friedhofes verstreut werden.

Seebestattung

Die Urne kann außerhalb der Drei-Meilen-Zone von einem Schiff aus auf Hoher See beigesetzt werden.
Die Voraussetzung hierfür ist, dass entweder der Verstorbene zu Lebzeiten oder im Todesfall dann die nächsten Angehörigen schriftlich die Verbundenheit des Verstorbenen zum Meer zum Ausdruck bringen.
Jeder kann diese Bestattungsform wählen.

Sonstige Beisetzungen außerhalb von Friedhöfen kann die zuständige Behörde im Einzelfall zulassen.

Neben den traditionellen Bestattungsarten können auch alternative Formen der Beisetzung gewählt werden wie beispielsweise

Weltraumbestattung
Oase der Ewigkeit

Geschäftssitz:
Götzkeweg 7
12623 Berlin
Tel. 030 - 30 34 04 47
Fax 030 - 56 59 68 16
Mobil 0171 - 88 59 648

Beratungsstelle:
Landsberger Allee 221
13055 Berlin
Tel. 030 - 30 34 04 47

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
8.00 - 16.00 Uhr
Samstag und Sonntag
nach Vereinbarung