Die örtliche Nähe

Eine Grabstätte wird für eine lange Zeit erworben. Der Friedhof sollte für die Hinterbliebenen auch im fortgeschrittenen Alter problemlos zu erreichen sein, damit sie die Grabstätte besuchen können.

Eine bereits vorhandene Grabstätte

Ist bereits eine Grabstätte auf einem Friedhof vorhanden, empfiehlt es sich, den Verstorbenen auf dieser Grabstätte beizusetzen. Sollte das nicht möglich sein, sollte eine neue Grabstätte in unmittelbarer Nähe erworben werden. Dies erspart den Besuch und die Pflege mehrerer Grabstätten auf womöglich verschiedenen Friedhöfen.

Familiäre Umstände und Anspruch der Angehörigen

Um sich vor Ort ein persönliches Bild von der letzten Ruhestätte machen zu können, sollten die Angehörigen beim Grabkauf den Friedhof aufsuchen. Auf Wunsch begleiten wir Sie auf diesem Weg.

Wenn Angehörige später einmal neben der bzw. dem Verstorbenen beigesetzt werden möchten, empfiehlt sich der Erwerb einer Wahlgrabstätte.

Können die Angehörigen die Grabpflege nicht übernehmen, ist es ratsam, sich für eine anonyme bzw. halbanonyme oder eine Gemeinschaftsgrabstätte zu entscheiden, da diese Grabstätten durch den Friedhof gepflegt werden.

Geschäftssitz:
Götzkeweg 7
12623 Berlin
Tel. 030 - 30 34 04 47
Fax 030 - 56 59 68 16
Mobil 0171 - 88 59 648

Beratungsstelle:
Landsberger Allee 221
13055 Berlin
Tel. 030 - 30 34 04 47

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
8.00 - 16.00 Uhr
Samstag und Sonntag
nach Vereinbarung